Feuerschalen

Filed under :Allgemein

Seit jeher übt Feuer eine Faszination auf den Menschen aus. Diese Faszination wollen Menschen auch immer öfter, in der oftmals zu knapp bemessenen Freizeit, genießen. Feuerschalen sind eine Möglichkeit, ein offenes Feuer im Garten oder auf einer Terrasse gefahrlos und kontrolliert abzubrennen. Eine Feuerschale Edelstahl erfüllt dafür so ziemlich alle Ansprüche, die man an sie stellt. Das Material dieser Feuerschale ist rostfrei, kann also das gesamte Jahr über an Ort und Stelle draußen stehen bleiben. Die Konstruktion mit drei Standbeinen garantiert der Feuerschale einen sicheren Stand.
Eine Feuerschale aus Stahl, beschichtet mit Thermolack, hält Temperaturen bis zu 800 Grad stand. Bei dieser Feuerschale wird empfohlen, sie bei längerem Nichtgebrauch witterungsgeschützt zu lagern, um die Bildung von Flugrost zu verhindern. Sollte die Feuerschale nach mehrmaligen Gebrauch unschöne Gebrauchsspuren aufweisen, kann die Feuerschale mit Thermolack ausgebessert werden.
Bei beiden Feuerschalen besteht die Möglichkeit, diese in der Mitte mit einem Regenabflußloch zu versehen. Eventuelles Regenwasser, welches sich in den Feuerschalen sammelt, kann so ohne weiteres nach unten abfließen.
Ebenfalls für beide Feuerschalen ist ein Edelstahldeckel erhältlich. Dieser Deckel schützt die Feuerschalen vor Witterungseinflüsse und verdeckt bei Nichtgebrauch die Gebrauchsspuren. So machen die Feuerschalen auch optisch einen sehr schönen Eindruck.


Hausbauen ganz ohne Probleme

Filed under :Haus

Haus bauen ganz ohne Probleme, ist das wirklich möglich? Ja das ist es, denn wenn man das ganze Bauvorhaben richtig angeht, kann man eigentlich fast alle Probleme verhindern. Trotzdem werden hier und da ein paar kleine Probleme auftauchen, denn niemand macht alles richtig. Aber wenn man es im Grunde richtig angeht, dann hat man mit Nichts zu kämpfen, was man nicht auch lösen könnte. Jetzt ist aber die Frage, wie gehe ich das Haus bauen richtig an? Was muss ich tun, auf was muss ich achten? Nun, diese Frage kann man nicht wirklich beantworten, denn jedes Haus und jedes Bauvorhaben unterscheidet sich von den anderen und so kann man nur ein paar Richtlinien aufzeigen, an die sich jeder Bauherr halten sollte.
Es sind im Grunde nur ein paar Tipps die sich auf die Grundzüge der Organisation beziehen, denn das ist der Knackpunkt. Die Organisation ist eigentlich das Wichtigste am ganzen Hausbau. Egal ob man ein massives Fertighaus oder ein Haus nach eigenem Entwurf baut, die Organisation ist das Um und Auf. Man macht sich am besten gleich zu Beginn einen genauen und umfassenden Plan und eine Checkliste. In der Checkliste sollten alle Dinge stehen die man zu erledigen hat. Die wirklich wichtigen wie Verträge mit Bauunternehmern und die weniger wichtigen wie zum Beispiel das Aussuchen der Fliesen im Badezimmer. Ein anderer guter Tipp ist, dass man immer alles so bald als möglich erledigt, denn wenn man schon vor Beginn des Bauprozesses viel erledigt hat, dann hat man während dieser kritischen Phase mehr Zeit und Nerven. Wenn man dann auch noch versucht immer die Ruhe zu bewahren und es vermeiden kann in einer stressigen Phase in Panik zu geraten, dann hat man eigentlich schon gewonnen und das Haus steht ganz ohne Probleme und in Windeseile.


Natur Urlaub im Blockhaus

Filed under :Allgemein

Wir leben in einer Zeit des Umdenkens betreffend unsere Urlaubs- und Lebensgewohnheiten. Umweltgerechtes Bauen, Wohnen und auch umweltverträgliches Verreisen liegt im Trend und hilft Pflanzen, Tiere und unser Ökosystem einigermaßen intakt zu halten.
Ein Beispiel für eine großartige und besonders schützenswerte Landschaft ist das Elbsandsteingebirge, auch bekannt als Sächsische Schweiz. Die großartigen Felsformationen locken jedes Jahr Wanderer, Bergsteigen und Erholungssuchende in die Region um Bad Schandau.
Ruhig gelegen und dennoch zentral liegt das Blockhaus Rosenkranz. In der Ferienwohnung Elbsandsteingebirge im Obergeschoß des Naturstammhauses findet der Gast ein modernes Apartment, in dem bauseitig auf Nachhaltigkeit und Energieeffiziens geachtet wurde. Mit Solaranlage, Wärmepumpe und Regenwasser Rückgewinnung wird darauf geachtet, möglichst viel der benötigten Energie aus natürlichen Ressourcen zu gewinnen.
Natürlich wäre es schön, wenn auch die Urlauber den Grundsätzen eines sanften Tourismus entsprechend versuchen, die Natur zu schützen und zu erhalten. Der weitgehende Verzicht auf das Auto und eine überlegte Auswahl der Ausflugsziele und Freizeitaktivitäten sind dafür geeignete Möglichkeiten.
Die Ferienwohnung ist ein idealer Ausgangspunkt für Wanderungen in den Nationalpark und für Ausflüge zu den bekannten Sehenswürdigkeiten wie Festung Königstein und Felsenbühne Rathen.


Wurmhumus – nicht nur ein (Universal-) Dünger

Filed under :Allgemein

Nur auf einen gesunden Boden können gesunde Pflanzen wachsen.

Mineralische Dünger werden nur zum Teil von den Pflanzen aufgenommen und der Rest versickert ungenutzt im Boden und belastet dann das Grundwasser.

Wurmhumus bezeichnet die Ausscheidungen des Regenwurms. Wird organische Substanz z.B. Garten- oder Küchenabfälle durch Mikroorganismen, Pilzen und einer sehr hohen Anzahl von Regenwürmern umgesetzt, so entsteht Wurmhumus in der Qualität Bodenverbesserer. Die Entstehung von Wurmhumus ist langwierig und erfordert einige Voraussetzungen für die Produktion. Das ist ein Grund warum Wurmhumus in der Vergangenheit nur in kleinen Mengen und meist nicht über den Fachhandel zur Verfügung stand.

Einem Brandenburger Unternehmen gelang es durch ein spezielles Verfahren die Bedingungen für die biologische Umsetzung von reinem Pferdemist zu lösen.
Auf Grund des Ausgangsmaterials entsteht Wurmhumus in der Qualität Organischer Dünger. Beim Einsatz von diesem organischen Dünger bedarf es keinerlei Zusätze eines anderen Düngers.

Bei diesem Wurmhumus aus reinem Pferdemist gibt es aber sehr viele weitere Eigenschaften, die ihn so wertvoll machen. Wurmhumus in dieser Qualität ist für alle Pflanzen im Innen- und Außenbereich.
Eine Überdüngung ist ausgeschlossen. Dieser Naturdünger ist lange verfügbar, bis er aufgezehrt ist und versorgt so die Pflanzen kontinuierlich mit Nährstoffen.
Es liegt ein hoher ausgeglichener Nährstoffgehalt vor und durch einen hohen Enzymgehalt hat der Dünger eine phytoprotektive Wirkung.
Durch diesen Wurmhumus wird die verbrauchte Erde regeneriert, so dass –kontinuierliche Anwendung vorausgesetzt - bei Kübelpflanzen, Blumentöpfen, Balkonkästen und in Gewächshäusern die Erde nicht erneuert werden braucht.
Wurmhumus ist unverzichtbar, wenn es um das Entgiften des Bodens geht, infolge eines massiven und fortgesetzten Gebrauchs von Unkrauttilgern, Pflanzenschutzmitteln und Kunstdüngern. Wurmhumus wird oft als „Medizin“ für kranke Pflanzen verwendet.

Der organische Dünger –Wurmhumus- lässt die Pflanzen kräftiger werden, die Widerstandskraft gegen Krankheitserreger erhöht sich.

Dieses natürliche Düngemittel hat mehr hervorragende Eigenschaften und kann Leistungen vollbringen, die selbst bei hochwertigsten chemischen Erzeugnissen nicht vergleichbar sind.

Wurmhumus –organischer Dünger- ist aus der Natur und für die Natur und so ein Betrag für umweltgerechtes gärtnern.

Ein namhafter Professor, der sich über sehr viele Jahre mit den Regenwürmern und seinen „Produkten“ auseinander setzte, formulierte es wie folgt:

„Nur der Regenwurm ist in der Lage, einen derart perfekt und ausgewogenen Humus zu produzieren, der ein vollkommenes biologisches Düngemittel darstellt und geeignet ist, wie kein anderes, die Bodenstruktur zu verbessern, das vegetative Wachstum und die Fruchtproduktion zu erhöhen, sowie auch die Qualität der enthaltenen Nährstoffe zu steigern“. (Prof. F.Garofalo Universität Turin)

Mehr Informationen über Wurmhumus –organischen Dünger- und der Anwendung
erhalten Sie auch über www.wurmidee.de


Hortensien bieten sommerliche Blütenpracht

Filed under :Allgemein

Nachdem im Mai und Juni neben Rose und Rhododendron viele Sträucher den Gärtner mit ihrer üppigen Blütenpracht verwöhnt haben, bieten die Sommermonate zwar viele bunte Gartenblumen, aber bei den Sträuchern sieht es etwas mau aus. Gerade jetzt im Hochsommer bieten da Hortensien eine Ausnahme, diese ausdauernd blühenden Sträucher zieren den Garten mit prächtigen Blüten in Dolden- oder Rispenform. Die Hortensienblüten gibt es in weiß, rosa, rot und blau und sie zieren den Garten bis in den Herbst hinein. Ja sogar im Winter können die vertrockneten Blütenstände dekorativ erscheinen. Hortensien bieten eine angenehme Besonderheit unter den Gartenpflanzen, sie bringen auch Farbe in die eher schattigen Ecken des Gartens. Es gibt viele verschiedene Hortensienarten, die auch unterschiedliche Standorte bevorzugen. Zum Beispiel sollten Bauernhortensien unbedingt an einen halbschattigen oder gar schattigen Platz gepflanzt werden, die Rispenhortensie hingegen kommt auch gut mit einem sonnigen Standort zurecht, sie blüht aber ebenso im Halbschatten. Hortensien sind recht unempfindlich gegen Krankheiten und Schädlinge. Allen Hortensien gemein ist der hohe Wasserbedarf, wobei sie auch empfindlich auf Staunässe reagieren.


Abdeckhauben für Gartenmöbel

Filed under :Allgemein

Hat man sich erstmal für eine neue Garnitur Gartenmöbel entschieden, möchte man natürlich, dass diese möglichst lange ihre Form und Farbe behalten. Denn Regen, Feuchtigkeit oder die UV-Strahlung der Sonne tragen bei den meisten Materialien dazu bei, dass sich diese verfärben oder an Stabilität verlieren. Eine praktische Möglichkeit, seine Gartenmöbel, während der Zeit, in der sie nicht genutzt werden, vor den Witterung zu schützen, sind Abdeckhauben. Diese gibt es in vielen verschiedenen Farben, Größen und Ausführungen zu kaufen und es ist manchmal gar nicht so leicht, das Richtige Modell zu finden. Vor dem Kauf der Abdeckhaube sollten die eigenen Gartenmöbel natürlich ausgemessen werden und ein paar Zentimeter mehr eingeplant werden, um ein einfaches Überstülpen der Abdeckhaube zu garantieren. Besonders praktisch sind solche Modelle, die Metallösen aufweisen, mit denen die Haube an den Gartenmöbeln oder im Boden befestigt werden kann. Das bietet sich besonders in windigen Gebieten an, stellt aber auch in Landkreisen mit „normaler Witterung“  einen zusätzlichen Schutz vor dem plötzlichen Abheben der Abdeckhaube dar. Außerdem ist es wichtig, dass das Material der Abdeckhaube eine Luftzirkulation ermöglicht. Sonst kann die Feuchtigkeit, die sich unter dem Material absetzten kann, dazu führen, dass die Gartenmöbel beschädigt werden. Besonders Holz und Flechtmaterialien sind von Schimmelbildung betroffen, die immer eine immense Beeinträchtigung der Materialqualität bedeutet und deren Beseitigung doch immer mit sehr viel Aufwand und Mühe verbunden ist. Während der Wintermonate sollten Gartenmöbel aber in jedem Fall an einem trockenen Ort gelagert werden, denn vor den extremen Witterungsbedingungen zu dieser Zeit, stellt auch die beste Abdeckhaube keinen ausreichenden Schutz dar.


Schnecken

Filed under :Tiere

Da sind sie wieder, diese gefräßigen Schleimer. Mein jahrelanger Kampf gegen diese Viecher scheint umsonst gewesen zu sein. Dabei müsste diese Spezies dank meines unermüdlichen Einsatzes längst auf der roten Liste der vom Aussterben bedrohten Tierarten stehen. Egal wie man gegen die Schnecken vorgeht, eklig ist es immer. Und sollte es wirklich ein Karma geben, stellt sich unweigerlich die Frage, ob man im nächsten Leben als Schnecke zur Welt kommt, nachdem man schon gefühlte Millionen von Schnecken gemeuchelt hat.

Mein bevorzugtes Werkzeug zum Liquidieren ist immer noch das Messer. Auf Schneckenkorn verzichte ich lieber, um meine beiden Katzen nicht in Gefahr zu bringen. Eine Bekannte besitzt eine spezielle Schneckenschere, mit der sie den Kriechern den Garaus macht. Ein Garten- und Landschaftsbau-Experte empfahl mir mal Salz. Einfach drüber streuen und das Schäumen beginnt. Diese Handhabung ist aber meiner Meinung nach noch widerwärtiger.

Der Tipp mit der Bierfalle funktioniert in der Tat. Bier scheint Schnecken magisch anzuziehen und zwar mindestens im Umkreis von einem Kilometer. Als ich mit Bier gefüllte Schüssel in meinem Garten aufstellte, kamen die Schnecken auch aus allen Nachbargärten, so dass ich den Eindruck hatte, es wurden immer mehr statt weniger. Und so gehe ich auch dieses Jahr wieder, mit Taschenlampe und Messer bewaffnet, zur Nachtzeit raus in meinen Garten zum Schneckenfang.


Der Garten als Abenteuerspielplatz für unsere fünf Sinne

Filed under :Allgemein

Immer öfter liest man vom „Bewussten Leben“. Diese Floskel wird auch gar zu gerne in der Werbung verwendet, wobei es da leider in aller Regel nur um ein Produkt geht, das angepriesen wird.

Ich denke, dass es andere Faktoren sind, die Bewusstsein ausmachen. Der wichtigste Aspekt ist dabei das Leben im Heute. Klingt jetzt vielleicht recht verwirrend, denn wir leben doch alle in der Gegenwart, wird jetzt so Mancher meinen. Aber, wieviele Menschen leben nur in der Vergangenheit, in ihren Erinnerungen? Und wieviele Menschen planen ständig die Zukunft, in der sie alles anders machen wollen und kommen dort aber nie an? Oder sie haben ständig Angst davor, dass etwas Schlimmes passieren könnte. Beides ist nicht gut. Die Vergangenheit ist vorbei und nicht mehr zu ändern und die Zukunft existiert nur als Vorstellung.

Damit wir Gegenwart spüren, besitzen wir unsere fünf Sinne, mit deren Hilfe wir das reale Leben empfinden. Wer das Glück hat, einen Garten sein Eigen nennen zu dürfen, hat dazu die allerbeste Möglichkeit:

Augen
Sie sind wohl unser meistgenutztes Sinnesorgan und zeigen uns, mit welcher Farbenvielfalt sich Blumen präsentieren, wie erfrischend das Grün im Frühjahr ist und wie beruhigend das Blau des Himmels an einem Sommertag.

Nase
Ich liebe die phantastischen Düfte, die uns etliche Pflanzen schenken. Allzu gerne stecke ich meine Nase so richtig rein in Blüten, um ja möglichst viel von dem Wohlgeruch in mich aufsaugen zu können.

Ohren
Auch für unser Hörorgan hat der Garten jede Menge angenehme Geräusche parat: das Zwitschern der Vögel, das Rauschen der Blätter im Wind, das Summen der Bienen und nicht zuletzt das Plätschern eines Springbrunnens.

Haut
Mit der Haut können wir die Mannigfaltigkeit der verschiedenen Blattoberflächen ertasten, spüren den Regen und fühlen die leichte Brise, die durch den Garten weht.

Mund
Auch der Geschmacksinn soll im Garten nicht zu kurz kommen. Frisches Obst als Gaumenfreude, selbst gepflückt vom eigenen Baum oder Strauch, einfach köstlich. Wer die Arbeit nicht scheut und genug Platz in seinem Garten hat, der macht auch vor Gemüse nicht halt. In einigen zukünftigen Artikeln möchte ich deshalb ganz gezielt Gemüse- und Fruchtsorten vorstellen, die einfach anzubauen sind und unseren Körper mit wichtigen Nährstoffen versorgen.

Ja, es ist wichtig, darauf zu achten, dass unsere Sinne Beschäftigung haben und wir das auch registrieren, denn ganau das macht uns lebendig.

Wie phantastisch ist es doch, faul auf einem Liegestuhl zu liegen, der Sonne entgegenzublinzeln, dabei herrlichen Blumenduft zu genießen, den Vögelchen zu lauschen und angenehme Wärme auf der Haut zu spüren. Diesen Zustand nenne ich Glück. Wer es dabei sogar schafft, keinen Gedanken aufkommen zu lassen, sondern einfach nur zu sein, der ist der Glückseeligkeit schon sehr nahe.


Gartenwerkzeug mit Schliff - Gartenscheren & Hippen

Filed under :Allgemein

Unerläßliches Werkzeug für alle, treuer Begleiter für viele: die Gartenschere ist für die Mehrheit zum Sinnbild des Gartengerätes überhaupt geworden und ist für kaum einen Gärtner aus seinem Geräteschrank wegzudenken. Wo an kleineren Balkonen noch eine übliche Haushaltschere zum Einsatz kommen kann, ist nach dem erfolgten Umzug ins Anwesen mit Gartenfläche die Anschaffung einer Gartenschere nicht mehr zu vermeiden und unerläßlich. Wichtig ist dabei vor allem die Balance und natürlich die Griffigkeite der Schere.

Arten von Gartenscheren

Wer darauf achten muss, daß die Pflanze beim Schnitt nicht zu stark verletzt wird, für den ist meist eine Bypassschere das Gerät der Wahl. Im Gegensatz zur Amboßschere, bei der eine schneidene Klinge auf einen Block (dem Amboss) stößt, greifen bei der Bypass-Schere die beiden Klingen aneinander vorbei und ermöglichen so einen sauberen, schonenden Schnitt. Amboßscheren sind hingegen gut für die grobe Arbeit, wie z.B den Schnitt von härteren und älteren Hölzern geeignet.

Auch sollte man beachten, daß mit nur einer Schere oftmals nicht alle Tätigkeitsfelder abgedeckt werden können. Wer z.B Haselnusssträucher im Garten hat (oder auch grundstücksbegrenzende Hecken), wird mit einer normalen Gartenschere oft nicht glücklich, sondern ist zu auf Heckenscheren bzw. Astscheren angegiewsen. Hier dienen die lange Griffe - auch in der Teleskopvariante zum Ausziehen erhältlich -sowohl als Reichweitenlängerung als auch als Hebelverstärkung. Daneben existieren selbstverständlich noch eine Reihe von Spezialscheren, wie z.B Buchsbaum- oder Rosenscheren.

weitere Infos zu Gartenscheren:


Ein Hauch Romantik im Gartenpavillion

Filed under :Garten

Umgeben von duftenden Blumen, summenden Bienen, flatternden Schmetterlingen, zwitschernden Vögeln lässt sich der Sommer so richtig entspannt verbringen. Die freien Tage sind gleich viel ausgefüllter. Bereits morgens genießt man seinen Kaffee auf der Terrasse im Garten. Selbst ein warmer Sommerregen kann diesem Vergnügen keinen Einhalt gebieten, vorausgesetzt man hat in diesem Fall einen Gartenpavillon stehen. Dieser ist nicht nur ein reizender Blickfang für jeden Garten, sondern zugleich überdachter Rückzugsort wenn ein Regenschauer im Anmarsch ist.
Es gibt so viele verschiedene Modelle von Gartenpavillons, dass es gar nicht so einfach ist, sich für ein Modell zu entscheiden.
Ein schwarzes, gusseisernes Gestell mit verschnörkelter Überdachung vermittelt einen Hauch wilder Romantik. Vor allem dann, wenn dieser Gartenpavillon den eigenen Garten ziert und von Rosensträuchern umrankt ist. An solch einem idyllischen Ort lässt man sich jederzeit gern nieder.
Ein Gartenpavillon bietet sich auch an für ein kleines Nickerchen im Schatten, wenn es die Sonne einmal gar zu gut meint. Auch als Büro im Freien kann dieser Unterstand bequem genutzt werden.
Ein lauschiger Sommerabend in geselliger Runde, lässt sich selbst bei Regenwetter im Garten verbringen. Denn der gemütliche Rückzugsort sorgt jederzeit für ein Dach über den Kopf.
Mit einem Pavillon erhält jeder Garten eine ganz persönliche Note.